Wie neugeboren durch Fasten

Was ist Fasten?

o   Nichts essen, nur trinken (Tee, Gemüsebrühe, Obst - oder Gemüsesäfte und Wasser).
o   Alles weglassen, was nicht lebensnotwendig ist (Nikotin, Alkohol, Kaffee, Süßigkeiten und anderes).
o   Sich vom Alltag lösen: statt Reizüberflutung von außen -  Begegnung mit sich selbst, sich der             
     Innensteuerung überlassen.
o   Sich natürlich verhalten: Das tun, was Ihrem Körper gut tut, was er verlangt, wie z.B. schlafen, Sport treiben,
     bummeln, Hobbies pflegen.
o   Alle Ausscheidungen fördern, dadurch entschlacken, entlasten und entgiften.

Was gewinne ich durch Fasten?

o   Fasten ist eines der wenigen, erfolgreichen, biologischen Entgiftungsmittel in einer
     schadstoffbelasteten Umwelt.
o   Reinigung des verschlackten Gewebes, das gleichzeitig schmerzfrei wird und sich angenehm anfühlt.
o   Fasten führt damit zu einer schöneren Haut und zur Straffung des Bindegewebes (Cellulite).
o   Fasten vermag vorzeitige Alterungsvorgänge aufzuhalten.
o   Fasten führt anschließend zu einem bewußteren und gesünderen Eßverhalten.
o   Fasten ist für Gesunde ein Frühheilverfahren, um entstehende Zivilisationskrankheiten zu verhindern.
o   Fasten kann im medizinischen Bereich als Heilfasten auch eine Therapie für viele akute und chronische
     Krankheiten sein.
o   Fasten kann eine Hilfe gegen die Abhängigkeit von Medikamenten und Genußmitteln sein.

Was ist Fasten nicht?

o  Fasten ist nicht Hungern, hat nichts mit Entbehrung und Mangel zu tun.
o  Fasten ist nicht Schwärmerei und muß nicht unbedingt mit Religion zu tun haben.
o  Fasten ist nicht geeignet zur bloßen Gewichtsreduktion, kann jedoch der Einstieg zu einem gesünderen
    Eßverhalten sein.

Fasten ist Teil unseres natürlichen, biologischen Systems:

Überall in der Natur gibt es Rhythmen von Überfluß und Entbehrung; betrachten Sie doch einmal die Gegensätze von Winter und Sommer, von Tag und Nacht. Beide beinhalten natürliche Zeiten des Überflusses und des vermehrten Essens sowie Zeiten des naturgegebenen Mangels und damit des Fastens.

Wer hat nicht schon einmal z.B. im Rahmen eines einfachen grippalen Infekts bemerkt, wie er während des Infektes an Appetitmangel litt. Dies ist eine natürliche Fastenreakion zur Entlastung des Organismus. Diese natürlichen Rhythmen haben über Jahrtausende sichergestellt, daß in den Fastenphasen eine Entschlackung und Regeneration des Körpers stattfinden kann.


„Ein voller Bauch studiert nicht gern“. - Fastenzeiten sind eine wichtige Voraussetzung für erhöhte Leistungsfähigkeit. Auch ein Läufer wird nicht nach dem Frühstück Spitzenleistungen erbringen! Der Fastenstoffwechsel vermeidet Energieverluste durch zusätzliche Verdauungsarbeit und mobilisiert damit die Kraft auf optimale Weise, sie sind damit leistungsfähiger!

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fastenwoche:

Sie sollten gesund sein, bei Krankheitsproblemen besprechen Sie sich bitte mit einem fastenerfahrenen Arzt, besondere Rücksicht ist auf eine evtl. Dauermedikation und auf Ihren Harnsäurespiegel zu nehmen.

Ansonsten benötigen Sie nur etwas Mut und Lust, Neues zu entdecken.

Wo und wann fasten?

Sie können zuhause fasten oder im Urlaub. Ideal ist es, wenn Sie den üblichen, täglichen Trubel hinter sich lassen können. Da jedoch zu einem erfolgreichen Fasten zahlreiche Tips und Hilfen erforderlich sein werden, haben sich als geeignetste Form Fastenkurse mit regelmäßigem Kontakt in einer Gruppe erwiesen, diese können auch während der Berufstätigkeit durchgeführt werden. Egal wo Sie fasten, wichtig ist es Zeit und Muße zu haben, um körperlich und geistig umzuschalten

Beruf und Fasten:

Beachten Sie, daß während der Fastenzeit möglicherweise Ihr Kreislauf nicht ganz so stabil ist, daß Sie psychisch etwas reizbarer sein könnten und daß möglicherweise Ihre Reaktionsfähigkeit etwas reduziert ist. Das heißt, daß Berufstätige wie z.B. Busfahrer, Piloten, Dachdecker u.ä., die eine hohe Konzentrationsfähigkeit benötigen, nicht während der Berufstätigkeit fasten sollten. Ansonsten gibt es bei Beachtung einiger allgemeiner Tips sicherlich keine Probleme! Das Wichtigste: Fasten richtig vorbereiten!

Wir helfen Ihnen dabei!

Erledigen Sie alle lästigen Dinge noch vor Ihrer Fastenwoche!
Bereiten Sie alles, was Sie benötigen einen Tag vorher vor, um entspannt Ihre Fastenwoche beginnen zu können:

o  wärmere Kleidung
o  ausreichend Unterwäsche
o  eine Wärmflasche
o  Ihre Einlaufutensilien
o  eine Trockenbürste
o  ein Hautöl
o  Einkaufslisten und Rezepte für den Entlastungstag, die Fastentage und die Aufbautage.

Fahrplan

Entlastungstag: weniger Essen, einfaches Essen!

Entlastungstag heißt auch seelische Last abwerfen, Hektik und Spannung loslassen, Abschied nehmen von unnötigen Dingen wie Zigaretten, Kaffee und Alkohol. Sich auf die Fastenwoche durch Entspannungsübungen und Suggestionen (Beispiele erhalten Sie von uns in Ihrem Fastenordner) vorzubereiten.

1.- 5. Fastentag:

Sie erhalten für jeden Fastentag ein schriftliches Manuskript und zu jedem Treffen gratis ein Aloe vera-Präparat als optimalen, natürlichen Spurenelementspender für Ihren Tagesbedarf während der Fastenwoche.

Der 1. Fastentag ist geprägt von Umstellung, am 2. Fastentag können noch vereinzelt Umstellungsschwierigkeiten auftreten, am 3. Fastentag werden Sie voll leistungsfähig sein. Die Manuskripte geben Ihnen für jeden Fastentag ein Motto, Tips zur Ernährung, zur Körperpflege, zur Bewegung, zur Unterstützung der Ausscheidung, des Stoffwechsels und der Entgiftung.

Aufbautage 1-3

George Bernard Shaw, „Jeder Dumme kann Fasten, aber nur ein Weiser kann das Fasten richtig abbrechen.“

Auch zu den Aufbautagen erhalten Sie ausführliche Informationen.

Wir haben anfänglich festgestellt, daß Fastenwochen am günstígsten in einer Gruppe durchgeführt werden. Wir haben uns bemüht, ein Programm zusammenzustellen, das Ihnen dieses Gruppengefühl vermittelt, jedoch Sie zeitlich nicht übergebühr strapaziert. Gemeinsame Treffen finden während des Fastens 4x statt. An den dazwischen liegenden Tagen stehen wir für all Ihre Fragen jederzeit persönlich, telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Weiterhin halten wir in der Vitalinsel ein breites Angebot für Ihre weitere Betreuung bereit wie z.B. Vorträge und persönliche Beratung zur optimalen Vitaminversorgung, Entspannungskurse, Nahrungsmittelergänzungsprodukte und ausgewählte Literatur.

*
*
*
*
*
*
*
*
Pflichtfelder, bitte ausfüllen.